Jahresausstellung der Malschule Velden am 27. Juni 2017

Bilder: Pichler-Koban
Bilder: Pichler-Koban

  Wie jedes Jahr zeigen zum Schuljahrsende unsere Malkinder in der Jahresausstellung eine bunte Auswahl der entstandenen Arbeiten der Galerie. Wir konnten dies wieder im stimmungsvollen Galerie-Ambiente der Volksbank Velden, die auch für die Bewirtung sorgte – herzlichen Dank!

Im Foyer konnte die große Skulptur „Rundumblick“ bewundert werden: aufgefächert zusammengesteckte Profilporträts unserer Malkinder, die ihrerseits Bilder: Pichler-Kobanwieder einen runden Kopf ergeben, der Beitrag der Kärntner Kindermalschule zum landesweit ausgeschriebenen Kunstprojekt „Kopf – Head -Glava“ des Kärntner Kunstvereins.  

Umrahmt wurde unsere Vernissage passend vom jungen Enzo Marko auf seiner Steirischen Harmonika. Die vielen farbstarken und fantasievollen Bilder zaubern jedem Betrachter ein Lächeln ins Gesicht. Wir und die Malkinder wissen es ja: Malen macht froh!Bilder: Pichler-Koban

Bild: Gröblacher
Bild: Gröblacher

Malbegleiterausflug nach Bled

 Unserer persönlichen Freundschaft mit dem Bürgermeister von Bled (Bled ist eine Partnergemeinde von Velden) ist es zu verdanken, dass wir dort im Jänner 2017 eine Kindermalschule mit 20 Malkindern einrichten konnten.
Dies war Anlass genug, dass uns unser heuriger “Malbegleiterausflug“ mit Malbegleitern, Eltern, Großeltern und Kindern dorthin führte.

Bei traumhaftem Wetter und bester Stimmung fuhren wir los – vom gefürchteten Sonntagsstau keine Spur.
Auf der Bleder Burg wurden wir von Bürgermeister Janez Fajfar in mittelalterlicher Bürgermeistertracht empfangen. Fachkundig und mit seinem bekannten Humor brachte er uns die Geschichte seiner Gemeinde nahe: vom jahrhundertelangen Bezug der Region zu Südtirol, vom Leben im Mittelalter, über die wirre und leidvolle Zeit der Weltkriege und über die heutige touristische Erfolgsgeschichte. Wir genossen dann noch die sensationelle Aussicht auf den See und die Umgebung.

Weiter ging es zu unserer zweiten Station: mit zwei „Pletten“, den charakteristischen Flachboote am Bleder See, wurden wir zur Inselkirche übergesetzt. Wer wollte, konnte die berühmte „Wunschglocke läuten, sich laben, oder im Shop einkaufen.
Dann war es Zeit fürs Mittagessen in einer traditionellen Gastwirtschaft – von uns natürlich „vorgetestet“ – und so waren alle mit dem Gebotenen sehr zufrieden.
Was wäre Bled ohne seine berühmte Cremeschnitte! Natürlich haben alle die Einladung der Kärntner Kindermalschule zu dieser Delikatesse gerne angenommen. Eine unternehmungslustige Gruppe umrundete mit der touristischen „Bummelbahn“ – die aber recht schnell bummelte! – genussvoll den Bleder See. Für Kunstinteressierte gab es von Gerda noch eine Führung durch die prachtvoll ausgestattete Pfarrkirche im Art-Deco-Stil vom 1930 mit dem sehenswerten Freskenzyklus des slowenischen Künstlers Slavko Pengov.
Trotz dieses umfangreichen Programms kamen wir planmäßig wieder in Velden an – am Ende eines schönen und ereignisreichen Tages in froher Geselligkeit.
Fürs nächste Jahr strecken wir schon unsere Fühler aus!

Festveranstaltung im Casineum

Mit einer bunten Festveranstaltung „Die Kärntner Kindermalschule grüßt Alpe Adria“im Casineum feierte die Kärntner Kindermalschule am Sonntag, den 21. Mai ihren Schritt über die Grenze in die AlpeAdria- Region. Veldens Bürgermeister und Kulturreferent begrüßten die Gäste aus den beiden Gemeinden der neuen Kindermalschulen, Tarvis und Bled. Vor allem aus Bled waren viele Malbegleiterinnen, Eltern und Kinder angereist. Als Moderator führte Manfred Heissenberger gekonnt durch das Programm; es wurden aktive Malbegleiter und Förderer auf der Bühne geehrt, der neue Webauftritt des Vereins und vor allem das große vielgesichtige Kopfobjekt „Rundumblick“ vorgestellt, der Beitrag der Kindermalschule zum landesweiten Kunstprojekt „kopf-head-glava“ des Kärntner Kunstvereins. Auf ihren Staffeleien leuchteten die farbenfrohe Kinderbilder der Malschulen Velden, Bled und Tarvis als erste gemeinsame Ausstellung und bildeten den Rahmen für den Auftritt von Lisa Stern, dem „Stern der Kindermalschule“. Mit ihrer Gruppe Marlyn &Stern und Songs aus ihrer neuen CD in mehreren Sprachen begeisterte sie das Publikum. Bei einem slowenischen Tanzlied konnten sich die kleinen Gäste aus Bled schließlich nicht mehr auf den Sitzen halten: klatschend und hüpfend zogen sie durch den Saal und ließen das Fest in bester Stimmung ausklingen.

Die Kärntner Kindermalschule trifft Alpe-Adria

Die Kärntner Kindermalschule hat ihren Malkreis nun auch um Bled und Tarvis gezogen und sich damit eine schöne Alpe-Adria-Schleife umgebunden.

Dies gilt es zu feiern und dazu lädt die Kärntner Kindermalschule am 21. Mai 2017 um 17:00 Uhr ins Casino in Velden herzlich ein.