Wir gestalten einen ÖBB-CARINTHIja2020-Fahrradwagen

In einem Kooperationsprojekt der ÖBB und der Volksschule Lind ob Velden wurde kürzlich ein ÖBB-CARINTHIja2020-Fahrradwagen gestaltet.

Ab dem Frühjahr 2020 wird der Wagen im grenzüberschreitenden Fahrradverkehr der S-Bahnlinien Villach – Jesenice und Villach – Tarvisio/Boscoverde eingesetzt und damit die Botschaft der Völkerverbindung zwischen Kärnten, Slowenien und Friaul/Julisch/Venetien auf Schienen sichtbar verbreiten.
Die Gestaltung der beiden Wagenseiten erfolgte entlang dieser Leitlinien und zeigt auf der einen Seite die Jahreszahlen 1920 und 2020 sowie die Buchstaben des Festmottos. Auf der zweiten Wagenseite wurde mit Figurensilhouetten, Blumen und einer Friedenstaube in den Landesfarben von Kärnten, Slowenien und Italien der Ausdruck von Völkerverständigung, Frieden und Freude verbildlicht. 

Mitwirkende und Unterstützer
  • Die Kinder der VS Lind ob Velden und der Kindermalschule Velden
  • Künstlerin Barbara Ambrusch-Rapp
  • Kärntner Kindermalschule Velden mit Gerda Madl-Kren
  • VS-Direktor Christian Zeichen
  • PädagogInnen Brigitte Chyba (mit Christian Chyba), Karin Spitzer-Simonitsch (mit Franci Spitzer), Daniela Urschitz, Elvira Sabotnik, Simona Kunčič–Metschina, Mirko Lepuschitz
  • Auf Einladung der ÖBB mit Regionalleiter Reinhard Wallner, Josef Rojak, Peter Limpl, Gerhard Sodamin etc.
  • Getragen von der ÖBB Regionalleitung in Kärnten
  • Unterstützt von: Land Kärnten, Marktgemeinde Velden am Wörthersee, KulturKontakt Austria u.a.